20. Mai – 10. September 2016 | Solothurn | Kunst im öffentlichen Raum

erntema(h)l!

Ein Projekt im öffentlichen Raum des Kunstvereins Solothurn in Zusammenarbeit mit Max Bottini

erntema(h)l! ist ein Gartenprojekt, welches während der Vegetationsperiode 2016 in Solothurn statt findet. Das Projekt erntema(h)l! des Kunstvereins Solothurn in Zusammenarbeit mit dem Künstler Max Bottini geht der Frage nach der Ernährungssouveränität nach: mit Blick auf regionale und ökologische Gegebenheiten, prozesshaft und partizipativ, vom Saatgut bis zum fertigen Menu.

Der Stadtpark vor dem Kunstmuseum Solothurn wird am Wochenende vom 20. und 21. Mai dank der Mitarbeit von zahlreichen Helferinnen und Helfern zu einem grossen Nutzgarten. In einem Teil des Grundstücks wird gemeinsam angebaut, geerntet und verarbeitet. Gegenüber des Gemüsegartens werden gleichzeitig junge Hähne aufgezogen- beide Teile tragen dazu bei, die Entstehung von Nahrung transparent zu machen. Der Künstler Max Bottini schafft mit diesem Kunstprojekt eine soziale Plastik, welche sich im Gemeinschaftsgarten manifestiert. Das partizipative Nahrungs- und Lebensmittel-Projekt findet seinen Abschluss am Samstag 10. September 2016 mit einem grossen Gastmahl, an dem alle während der Projektdauer produzierten Lebens- und Nahrungsmittel verkocht und einer breiten Öffentlichkeit aufgetischt werden.

Home